Trauer um Alois Bohrer

Kurz vor Weihnachten mussten der Musikverein Feldkirch Abschied von seinem langjährigen Ehrenmitglied Alois Bohrer nehmen, der im Alter von 95 Jahren verstorben ist. Noch zu Beginn des Jahres konnten der Verein ihm im Namen des Musikverein Feldkirch e. V. zu seinem halbrunden Geburtstag gratulieren.

Sein Tod kurz vor dem 100-jährigen Jubiläum trifft den Verein hart. Denn fast niemand steht mehr für diese 100 Jahre wie Alois Bohrer. Nicht nur, weil er diese Zeit fast vollständig miterlebt hat.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war er einer derjenigen, welche den Verein wieder mitaufgebaut haben. Vielen Vereinen sind in den Wirren des Krieges außerdem sämtliche Dokumentationen abhandengekommen und wissen bis heute wenig über deren Aktivitäten in der Zeit davor. Doch Alois Bohrer befragte die Feldkircher Dorfbevölkerung und verfasste aus deren Erinnerungen eine Chronik der Jahre 1921 bis 1950.

Folglich ließ er sich auch zum Schriftführer des Vereins wählen, welches Amt er zunächst bis 1956 innehatte. Bereits ein Jahr zuvor wurde er zum fünften Vorsitzenden des Vereins gewählt und blieb dies bis zum Jahr 1959. 1958 hatte er da schon zum zweiten Mal die Wahl zum Schriftführer angenommen, welches Amt er dann bis 1978 behielt – insgesamt 26 Jahre. Nie bekleidete jemand vor und nach ihm ein und denselben Vorstandsposten länger als er.

In dieser ganzen Zeit fasste er stets die jährlichen Vereinsaktivitäten in einem Protokollbuch zusammen, welches bis zum heutigen Tage erhalten geblieben und zusammen mit den Vorkriegsaufzeichnungen ein unwiederbringlicher Schatz ist. Er hat damit einen wesentlichen Beitrag zur Identität des Musikvereins geleistet. Dies wird immer mit seinem Namen verbunden bleiben und ihn für den Verein unvergessen machen.

Aufgrund dieser Verdienste wurde er 1984 zum Ehrenmitglied ernannt und war 1996 auch maßgeblich bei der Anschaffung der Vereinsfahne im Rahmen des 75-jährigen Jubiläums beteiligt.

Er blieb über die ganze Zeit hinweg ein treuer Anhänger des Vereins und hatte stets ein Herz für die Musik, was wir durch seine jährlichen Besuche an unseren Konzerten spüren konnten. Besonders bei den Auftritten auf dem Bohrerhof war er immer zugegen und hierbei ein angenehmer Gesprächspartner. Es war dabei faszinierend, wie geistig und körperlich fit er bis zuletzt noch war.

Eine große Ehre war es für die Musikerinnen und Musikern des Vereins immer bei der jährlichen Gedenkfeier für die Gefallenen der beiden Weltkriege am Volkstrauertag seine Trauerrede am Kriegerdenkmal musikalisch begleiten zu dürfen. Dass dies jemand von der ersten Ausrichtung dieser Veranstaltung an bis heute durchführte, zollte die Mitglieder regelmäßig Respekt und Ehrfurcht.

Gerne hätte der Verein ihm zum Abschied auch musikalisch die letzte Ehre erwiesen – aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ist dies wie so vieles leider nicht möglich. Sobald es die Umstände wieder zulassen, wollen die Musikerinnen und Musiker jedoch gerne für ihn einen Gottesdienst gestalten.

Mit Alois Bohrer verliert der Musikverein Feldkirch einen in vielerlei Hinsicht besonderen Menschen – der zwar jetzt nicht mehr unter uns ist, aber dennoch unser Leben weiterhin begleiten wird.

100 Jahre Musikverein Offnadingen

Mit einer kleinen Abordnung war der Musikverein Feldkirch am Jubiläumskonzert des Musikverein Offnadingen e. V., welches am vergangenen Samstag aufgrund seines 100. Geburstages veranstaltet wurde.

Seit Jahrzehnten pflegen beide Vereine eine besondere Beziehung. Es bestehen verwandtschaftliche Verbindungen zwischen einzelnen Musikern, von 1986-1992 mit hatten sie mit Oskar Burgert (der noch heute seit fast 40 Jahren in Offnadingen musikalischer Leiter ist) den gleichen Dirigenten und nicht umsonst hat man deswegen vor zwei Jahren ein gemeinsames Doppelkonzert unter dem Titel „Konzert mit Freunden“ in Feldkirch gestaltet.
Deswegen war es den Vertretern des Musikverein Feldkirch eine Freude den Musikerinnen und Musikern aus Offnadingen mit ihren beiden Vorsitzenden Iris Strub und Jürgen Schleer zu diesem Jubiläum gratulieren zu dürfen.

Vom 13. bis 16. September findet das große Jubiläumsfest im Rahmen des jährlichen Offnadinger Dorffestes statt, zu dem auch der Musikverein Feldkirch am Samstag mit einem Frühschoppenkonzert beitragen darf. Außerdem wird am Abend die bekannte Blasmusik-Formation VIERA BLECH auftreten (Karten reservieren können Sie hier).

Den Verantwortlichen und alles Mitgliedern wünscht der Musikverein Feldkirch noch viel Erfolg bei allen weiteren Veranstaltungen in diesen Jahr.

Claudia Oberer für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt

Am Freitag, den 22. März 2019 kamen wir im Gasthaus Müller zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung zusammen.

Der Abend wurde wieder traditionell mit zwei Märschen von der Kapelle eröffnet, bevor es in die Tagesordnung ging und die Vorstandsmitglieder ihre Rechenschaftsberichte ablegten.

Patrick Wick berichtete als Vorsitzender von dem großen Themen Datenschutz und Jugendschutz, die im letzten Jahr kurzfristig noch hinzukamen, aber glücklicherweise schon größtenteils für unseren Verein abgehackt werden konnten. Außerdem wies er auf die erfreuliche Besucherzahl an unserem Adventskonzert im Dezember im Vergleich zu den letzten Jahren hin.

Einen kleinen Rückblick über alle Auftritte, Anlässe und Aktivitäten im vergangenen Jahr gab anschließend Schriftführerin Daniela Gamb und präsentierte die aktuellen Mitgliederzahlen.

Da Jugendvertreterin Kathrin Müller zum Zeitpunkt der Versammlung gerade mit Jugendkapelle auf einem Hüttenwochenende verweilte, legte stellvertretend Michael Wick den Bericht über die Jugend ab. Er informierte über die Entwicklungen und Termine der Bläserklasse und der Jugendkapelle sowie über die Erfahrungen, die beim „Jugendforum“ des Markgräfler Musikverbandes, einem Austausch aller Jugendvertreter im Verband von dem wir dieses Mal Gastgeber waren, gesammelt werden konnten.

Bei der Darstellung der Zahlen legte Rechnerin Birgit Gibfried die finanziellen Entwicklungen vor, wo leider ein kleines Minus aufgrund von Nachzahlungen verzeichnet werden musste. Trotzdem haben wir immer noch einen souveränen Kontostand.

Der die Kassenprüfung, die von den beiden Revisoren Josef Bauer und Willi Faller erledigt wurde, bescheinigte wieder eine einwandfreie Kassenprüfung, sodass anschließend die Rechnerin und alle anderen Vorstandsmitglieder auf Antrag unserer Ortsvorsteherin Antoinette Faller entlastet werden konnten.

Anschließend stellte Roman Wick die neue Satzung vor, die auf der einen Seite strukturell modernisiert und dazu um die Punkte „Datenschutz“ und „Vergütungen“ ergänzt wurde. Diese wurde danach einstimmig, und damit mit der notwendigen Zwei-Drittel-Mehrheit von der Versammlung, angenommen.

Als „ein Jahr ganz oben auf meiner Rangliste“ bezeichnete daraufhin unser Dirigent Jochen Schwenk das vergangene Jahr in seinem Bericht. Die musikalischen Darbietungen bei den vielen Frühschoppen- und Unterhaltungskonzerten in der ganzen Region waren auf einem hohen Niveau und natürlich war auch der gesteigerte Besucherstrom am Adventskonzert für ihn sehr erfreulich.

Für fleißigen Probenbesuch, bei insgesamt 55 Terminen im vergangenen Jahr, konnte er anschließend Patrick Wick (50 mal anwesend), Birgit Gibfried, Roman Wick (beide 51) und an der Spitze seine Frau Claudia Schwenk (52) ehren und ihnen einen kleines Präsent überreichen. Der Registerpokal ging dieses Mal, nachdem schon drei unter den gerade genannten besten waren, an das Tenorhorn-Register mit Birgit Gibfried, Martin Hauß, Patrick Wick und Roman Wick – dicht gefolgt vom Horn-Register in Person von Alina Pfeifer.

Zu einer besonderen Ehrung durfte zum Schluss noch Patrick Wick Claudia Oberer die goldene Ehrennadel des Vereins für 30 Jahre aktives Musizieren im Verein überreichen. Im Jahre 1978 trat sie bei uns ein und ist seit dem, mit einer 10-jährigen Pause, an der Trompete präsent.

Danach wurde die Versammlung noch mit zwei musikalischen Stücken abgerundet.

100 Jahre Musikverein Schlatt

Der Musikverein Schlatt e. V. veranstaltete anlässlich seines 100-jährigen Bestehens am vergangenen Samstag (16. März) ein Jubiläumskonzert, bei dem eine kleine Delegation des Musikverein Feldkirch dabei war.

Die Feldkircher Musikerinnen und Musiker gratulieren ihrem Patenverein herzlich zu diesem Jubiläum und freuen beim Beginn der Feierlichkeiten dabei gewesen zu sein.

Es ist für den Verein außerdem eine große Ehre an dessem Jubiläums-Zwiebelkuchenfest vom 21. – 23. September in Schmids Bauernhof die Eröffnung musikalisch gestalten zu dürfen.

Der Musikverein Feldkirch wünscht den Musikameradinnen und Musikamerden aus Schlatt ein gutes Gelingen bei den weiteren Jubiläumsveranstaltungen und für die Zukunft ein erfolgreiches Vereinsleben.

Einen Überblick über die weiteren Aktivitäten im Jubiläumsjahr bekommen Sie hier:

 

September-Tour

Jedes Jahr um diese Zeit ist der Musikverein Feldkirch mit vielen verschiedenen Auftritten in der Region unterwegs – sei es bei befreundeten Musikvereinen oder in seinem Dorf Feldkirch.

Vielleicht haben Sie Lust zum ein oder anderen Auftritt zu kommen und uns die Musikerinnen und Musiker auf ihrer „September-Tour“ zu begleiten!

Die Tour:

8. September – Samstag – 11:30 Uhr:
Frühschoppenkonzert auf dem Offnadinger Dorffest
(Ortskern von Offnadingen)

10. September – Montag – 19:30 Uhr:
Unterhaltungskonzert auf dem Chrager-Hock des Musikverein Bremgarten
(Maisschuppen Bremgarten)

16. September – Sonntag – 14:00 Uhr:
Unterhaltungskonzert auf dem Zwiebelkuchenfest des Musikverein Opfingen
(Winzerschopf Wippertskirch)

30. September – Sonntag – 13:30 Uhr:
Unterhaltungskonzert auf dem Bohrerhof
(Bohrerhof Feldkirch)

Langjährige Vorstandsmitglieder ausgeschieden

[vc_row row_padding_top=“0″ row_section_id_description=““ row_padding_bottom=“0″ row_padding_right=“0″ row_padding_left=“0″ row_margin_top=“0″ row_margin_bottom=“0″][vc_column][md_text md_text_desc_line_height=“27″ md_text_title_separator=“no“ md_text_solid_color=“rgb(12, 63, 32)“ md_text_use_title_custom_font=“yes“ md_text_title_google_fonts=“font_family:Montserrat%3Aregular%2C700|font_style:700%20bold%20regular%3A700%3Anormal“ md_text_title1=“pixflow_base64PHNwYW4gc3R5bGU9ImZvbnQtc2l6ZTogMjZweDsiPk5ldWUgVm9yc3RhbmRzY2hhZnQgZ2V3JmF1bWw7aGx0IC8gUmVnaXN0ZXJwb2thbCBnZWh0IGFuIFNheG9waG9uLVJlZ2lzdGVyPC9zcGFuPg==“ md_text_title_description=““ md_text_title_description2=““ md_text_desc_google_fonts=“font_family:Open%20Sans%3A300%2C300italic%2Cregular%2Citalic%2C600%2C600italic%2C700%2C700italic%2C800%2C800italic|font_style:400%20regular%3A400%3Anormal“ md_title_bottom_space_description=““]

Am Freitag, den 9. März 2018 fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung im Gasthaus Müller statt.

Nach dem wir den Abend mit zwei Musikstücken eröffneten und unser Vorsitzende Patrick Wick die Gäste begrüßte, legten alle Vorstandsmitglieder ihre Rechenschaftsberichte ab.
Patrick Wick erzählte von den vorgenommenen Veränderungen beim Peter & Paul-Fest, die zwar bedauernswert waren, aber für die zukünftige Bewerkstelligung notwendig sind. Außerdem sprach er den eher bescheidenen Besuch an unserem letzten Adventskonzert an und dass dafür ebenfalls verschiedenste Anstrengungen gemacht werden müssen.
Schriftführerin Daniela Gamb ließ nochmal die Termine des vergangenen Jahres Revue passieren und gab die aktuellen Mitgliederzahlen bekannt.
Da Aileen Stickel beruflich bedingt die letzte Zeit nicht vor Ort war, übernahm Kathrin Müller stellvertretend den Bericht der Jugendvertreterin und teilte die Aktivitäten der Jugendkapelle im letzten Jahr mit.
Anschließend folgte der Bericht der Rechnerin von Birgit Gibfried, wo auch in diesem Jahr wieder ein Gewinn zu verzeichnen war.
Josef Bauer bestätigte dann auch im Bericht der Kassenprüfer die einwandfrei Kassenprüfung, sodass im Anschluss die Rechnerin und der gesamte Vorstand entlastet wurde.

Danach folgte der Bericht unseres Dirigenten Jochen Schwenk, wo er den stagnierenden Probenbesuch darlegte und demhingend Besserung wünscht. Dazu nahm er gleich die Auszeichnung für den häufigsten Probenbesuch vor, wo Anita Bing, Patrick Wick und an der Spitze Claudia Schwenk im letzten Jahr am meisten anwesend waren. Den traditionellen Registerpokal bekam dieses Mal als Premiere das Saxophon-Register, das im letzten Jahr (leider) als Ein-Frau-Register mit Angelica Trentino fungierte.

[/md_text][md_image_box_slider image_box_slider_height=“450″ image_box_slider_size=“contain“ image_box_slider_hover=“yes“ image_box_slider_hover_text=“v. l.: Patrick Wick, Angelica Trentino, Jochen Schwenk, Mareike Klein“ image_box_slider_hover_text_effect=“dark“ image_box_slider_image=“12942″][/vc_column][/vc_row][vc_row row_padding_top=“20″ row_section_id_description=““ row_padding_bottom=“0″ row_padding_right=“0″ row_padding_left=“0″ row_margin_top=“0″ row_margin_bottom=“0″][vc_column][md_text md_text_desc_line_height=“27″ md_text_title_separator=“no“ md_text_solid_color=“rgb(12, 63, 32)“ md_text_use_title_custom_font=“yes“ md_text_title_google_fonts=“font_family:Montserrat%3Aregular%2C700|font_style:700%20bold%20regular%3A700%3Anormal“ md_text_title1=“pixflow_base64″ md_text_title_description=““ md_text_title_description2=““ md_text_desc_google_fonts=“font_family:Open%20Sans%3A300%2C300italic%2Cregular%2Citalic%2C600%2C600italic%2C700%2C700italic%2C800%2C800italic|font_style:400%20regular%3A400%3Anormal“ md_title_bottom_space_description=““]Bevor es anschließend zu den Neuwahlen des Vorstandes kam, überreichten Patrick Wick und Mareike Klein für ihre langjährige Tätigkeit in der Vorstandschaft und ihr jetziges Ausscheiden John-Patrick Busch (20 Jahre), Katja Müller (18 Jahre) und Aileen Stickel (6 Jahre) ein Präsent.[/md_text][md_image_box_slider image_box_slider_height=“450″ image_box_slider_size=“contain“ image_box_slider_hover=“yes“ image_box_slider_hover_text=“v. l.: Patrick Wick, Katja Müller, Aileen Stickel, John-Patrick Busch, Mareike Klein“ image_box_slider_hover_text_effect=“dark“ image_box_slider_image=“12940″][/vc_column][/vc_row][vc_row row_padding_top=“20″ row_section_id_description=““ row_padding_bottom=“0″ row_padding_right=“0″ row_padding_left=“0″ row_margin_top=“0″ row_margin_bottom=“0″][vc_column][md_text md_text_desc_line_height=“27″ md_text_title_separator=“no“ md_text_solid_color=“rgb(12, 63, 32)“ md_text_use_title_custom_font=“yes“ md_text_title_google_fonts=“font_family:Montserrat%3Aregular%2C700|font_style:700%20bold%20regular%3A700%3Anormal“ md_text_title1=“pixflow_base64″ md_text_title_description=““ md_text_title_description2=““ md_text_desc_google_fonts=“font_family:Open%20Sans%3A300%2C300italic%2Cregular%2Citalic%2C600%2C600italic%2C700%2C700italic%2C800%2C800italic|font_style:400%20regular%3A400%3Anormal“ md_title_bottom_space_description=““]

Für die nun folgenden Wahlen übernahm unser neuer Bürgermeister Stefan Ostermaier freundlicherweise und gut vorbereitet die Wahlleitung.

Im Amt des Vorsitzenden wurde Patrick Wick bestätigt. Als seine Stellvertreterin fungiert, nach nicht erneuten Antreten von John-Patrick Busch, nun Mareike Klein alleine. In den Posten als Schriftführerin und Rechnerin wurden Daniela Gamb und Birgit Gibfried ebenfalls einstimmig bestätigt. Neue Jugendvertreterin ist Kathrin Müller, die auch schon vergangenen Jahr bei vielen Aktivitäten mit der Jugend mitgewirkt hat. Außerdem wurden die bisherigen Beisitzer Christoph Bauer, Štefica Ranogajec, Claudia Schwenk, Cornelia Stickel und Michael Wick ebenfalls bestätigt, sowie Katharina Wick und Klaus Rinderle, der sich an dem Abend noch spontan aufstellte, neu in den Beirat gewählt.

[/md_text][md_image_box_slider image_box_slider_height=“450″ image_box_slider_size=“contain“ image_box_slider_hover=“yes“ image_box_slider_hover_text=“Die neue Vorstandschaft (v. l.): Patrick Wick, Štefica Ranogajec, Mareike Klein, Christoph Bauer, Birgit Gibfried, Michael Wick, Claudia Schwenk, Daniela Gamb, Kathrin Müller, Cornelia Stickel, Katharina Wick, Klaus Rinderle.“ image_box_slider_hover_text_effect=“dark“ image_box_slider_image=“12941″][/vc_column][/vc_row][vc_row row_padding_top=“20″ row_section_id_description=““ row_padding_bottom=“90″ row_padding_right=“0″ row_padding_left=“0″ row_margin_top=“0″ row_margin_bottom=“0″][vc_column][md_text md_text_desc_line_height=“27″ md_text_title_separator=“no“ md_text_solid_color=“rgb(12, 63, 32)“ md_text_use_title_custom_font=“yes“ md_text_title_google_fonts=“font_family:Montserrat%3Aregular%2C700|font_style:700%20bold%20regular%3A700%3Anormal“ md_text_title1=“pixflow_base64″ md_text_title_description=““ md_text_title_description2=““ md_text_desc_google_fonts=“font_family:Open%20Sans%3A300%2C300italic%2Cregular%2Citalic%2C600%2C600italic%2C700%2C700italic%2C800%2C800italic|font_style:400%20regular%3A400%3Anormal“ md_title_bottom_space_description=““]Des Weiteren werden auch in kommenden Jahren Josef Bauer und Wilhelm Faller als Kassenprüfer und Michael Wick als Notenwart tätig sein.[/md_text][/vc_column][/vc_row]